Schwerlastregal » Blog » Torverriegelung – Das solltest Du wissen!

Torverriegelung – Das solltest Du wissen!

schloss

Sicherheit ist ein wichtiges Anliegen für jeden, der sein Eigentum schützen möchte. Torverriegelungen sind eine effektive Möglichkeit, um unerwünschten Zugang zu Deinem Grundstück zu verhindern. In diesem Blog findest Du alle Informationen über die verschiedenen Arten von Torverriegelung.

Was ist ein Tor

Tore sind großflächige Gebäudeöffnungen. Bei Gebäudeöffnungen lassen sich dies meistens zu Fuß und auch mit einem Fahrzeug durchqueren. Im Allgemeinen werden auch häufig die Türen von Zäunen als Tor benannt. Auch wenn das laut Definition eher Türen sind.

Es gibt unterschiedliche Arten von Toren. Die gängigsten sind Falttore, Hubtore, Schwingtore, Kipptore, Klapptore oder Rolltore. Ebenso gibt es auch noch Schiebetore und Drehflügeltore mit ein oder zwei Flügeln. Das Tor erfüllt dabei dieselbe Funktion wie eine Tür und schließt Gebäudeöffnung zu. Der Unterschied zur Tür liegt lediglich in der Größe.

Das Material von Toren kann unglaublich unterschiedlich ausgewählt werden. Die heutzutage gängigste Wahl ist ein Tor aus Stahl. Früher wurden viele Tore vorwiegend aus Holz gebaut. Besonders auffällig sind zum Beispiel Scheunentore. Holztore können auch heute noch verwendet werden, wenn Dein Haus einen Landhaus-Baustil verfolgt. Zu den unterschiedlichen Materialien kommen auch noch eine Vielzahl an möglichen Beschichtungen, Oberflächen und Farben.

Darum solltest Du Dir eine Torverriegelung zulegen

Ein Tor stell wie beschrieben einen größeren Gebäudeeingang dar. Eine Verriegelung ist daher besonders wichtig, wenn Du verhindern möchtest, dass fremde Person ein Dein Eigentum eindringen. Die Schließanlage und ihre Sicherheit bestimmen maßgeblich, wie schwer es zum Beispiel Einbrecher haben.

Solltest Du Dein Tor nicht verriegeln wollen, stellt dies immer ein Sicherheitsrisiko dar.

Ausnahmen bilden hierbei zum Beispiel Zauntüren, die auch häufig als Tor oder Gartentor bezeichnet werden, die immer zu öffnen sein sollen, damit Postbote etc. an Deine Haustür gelangen kann.

Welche Arten von Torverriegelung gibt es?

Bolzen- und Grendelriegel

Bolzen- und Grendelriegel sind zwei der beliebtesten Methoden, um Türen und Fenster zu verriegeln. Beide Riegeltypen haben ihre Vor- und Nachteile, so dass es wichtig ist, sich mit beiden vertraut zu machen, bevor man eine Entscheidung trifft.

Bolzenriegel sind in der Regel einfacher und kostengünstiger als Grendelriegel. Sie bestehen aus einem Metallstift, der in ein Schloss eingreift und es so verriegelt. Bolzenriegel können jedoch leichter aufgebrochen werden, da sie keinen zusätzlichen Mechanismus haben, um den Stift im Schloss zu halten.

Grendelriegel hingegen sind etwas teurer und komplexer als Bolzenriegel, aber sie bieten einen besseren Schutz vor Ausbruchsversuchen. Grendelriegel verfügen über einen Hebelmechanismus, der den Stift im Schloss hält und ihn somit vor dem Aufbrechen schützt.

Bolzenstangenriegel

Die Bolzenstangenriegel sind eine klassische Art der Türverriegelung und werden häufig in älteren Gebäuden und Häusern verwendet. Sie bestehen aus einer Reihe von Bolzen, die in einem Stangengriff angeordnet sind. Diese Stangen werden in einem Schlitz an der Tür positioniert und verhindern so das Öffnen der Tür. Die Bolzenstangenriegel sind relativ einfach zu bedienen und können leicht entriegelt werden. Allerdings sollten sie mit Vorsicht benutzt werden, da es leicht zu Verletzungen kommen kann, wenn man versehentlich auf die Stangen tritt oder sie berührt.

Fenster – und Türriegel

Fensterriegel sind in der Regel aus Metall und werden an der Innenseite des Fensters angebracht. Sie verhindern, dass das Fenster geöffnet werden kann, selbst wenn es gewaltsam aufgebrochen wird. Fensterriegel sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, zum Beispiel als einzelner Riegel oder als Doppelriegel mit zwei Schlössern.

Vorteile:

  • Fensterriegel bieten einen guten Schutz vor Einbrechern, da sie das Öffnen des Fensters erschweren.
  • Sie sind relativ einfach anzubringen und können bei Bedarf auch nachträglich installiert werden.

Nachteile:

  • Fensterriegel erschweren das Öffnen des Fensters im Falle eines Feuers oder anderer Notsituationen.
  • Sie können bei starkem Wind oder Sturm vom Fensterrahmen abgerissen werden.

Türriegel werden an der Innenseite der Tür angebracht und verhindern, dass die Tür geöffnet werden kann, selbst wenn sie gewaltsam aufgebrochen wird. Türriegel gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel als Türgriff-Riegel oder als Fußpedal-Riegel.

Vorteile:

  • Türriegel bieten einen guten Schutz vor Einbrechern, da sie das Öffnen der Tür erschweren.
  • Sie sind in der Regel einfach anzubringen und können bei Bedarf auch nachträglich installiert werden.
  • Türgriff-Riegel ermöglichen es Dir, die Tür von innen zu öffnen, ohne den Riegel zu entfernen.

Nachteile:

  • Türriegel erschweren das Öffnen der Tür im Falle eines Feuers oder anderer Notsituationen.

Es gibt noch viele weiter Torverriegelungen und natürlich gibt es oft auch die Möglichkeit ein normales Schloss zu benutzen.

FAQ

Wo kann ich eine Torverriegelung kaufen?

Eine einfache Torverriegelung findest Du in den meisten Baumärkten. Solltest Du speziellere Verriegelungen wünschen, konsultiere am besten einen Fachhändler.

Wie funktioniert eine Torverriegelung?

Eine Torverriegelung ist ein Mechanismus, der verhindert, dass ein Tor geöffnet wird. Die meisten Torverriegelungen sind an der Innenseite des Tores angebracht und werden mit einem Schlüssel betätigt.

Gibt es smarte Torverriegelungen?

Mittlerweile finden sich einige smarte Torverriegelungen vor allem für Garagentore. Hierzu solltest Du einen Fachmann hinzuziehen, da Du hierzu auch einiges an Elektronik brauchst.

Quellen

Torarten – Baunetzwissen.de

Tore – Bau-wiki.de

Ähnliche Beiträge