Werkbank

Zu jeder gut ausgestatteten Werkstatt gehört mindestens eine Werkbank. Ganz gleich, ob Sie professioneller Handwerker oder leidenschaftlicher Heimwerker sind, hochwertige Werkbänke bieten solide Unterstützung bei einer Vielzahl von Projekten rund um Haus, Garten und Hobby. Eine hochwertige Werkbank zeichnet sich durch solide Verarbeitung und Vielseitigkeit aus.

Kriterien beim Kauf einer Werkbank

Sind Sie auf der Suche nach einer stationären Werkbank mit viel Ablagemöglichkeiten und Schubladen? Oder benötigen Sie einen klappbaren Werktisch zum Einsatz auf Baustellen und vor Ort?In einer stationären Werkbank haben Sie viel Stauraum zum Unterbringen von Werkzeugen. Sie verfügen über eine robuste Konstruktion aufgrund eines festen Standes und der stabilen Auführung.

Das Gestell einer Werkbank besteht aus einer Stahllegierung oder Aluminium. Als Material für die Arbeitsplatte verwenden die meisten Hersteller MDF/HDF-Platten, Verbundplatten oder Multiplexplatten. Werkbänke mit Massivholzplatten aus Buche sind weitaus teurer.

Wer vor allem Löt- und Schweißarbeiten ausführt, ist mit einem Vollmetalltisch am besten bedient. Eine stationär aufgestellte Werkbank sollte auf Werkstatteinrichtung und räumliche Gegebenheiten zugeschnitten sein. So haben Sie noch genug Platz zum sicheren Arbeiten. Wenn Sie sich über die Nutzung der Schubladen und Ablagefächer schon vor dem Kauf Gedanken machen, erleben sie später keine unangenehme Überraschung. Bestehen Zweifel, ob sich alle vorhandenen Werkzeuge, Geräte und Maschinen wie geplant verstauen lassen, hilft der Griff zum Zollstock.

Hohe Standfestigkeit

Die Arbeitsplatte einer Werkbank gewinnt durch eine Beschichtung mit Melaminharz an Widerstandskraft. Stationäre Werkbänke tragen bis zu einer Tonne Gewicht – doch längst nicht jeder Handwerker braucht so viel Standfestigkeit. Die robuste Auslegung ist zugleich auch der Nachteil einer stationär aufgestellten Werkbank, denn eine räumliche Verlagerung ist mit einem hohen Aufwand verbunden.

Eine Klapp-Werkbank ist daher eine gute Ergänzung. Sie punktet mit leichtem Gewicht, kompakten Abmessungen und oft auch integrierten Spannbacken. Ein klappbarer Werktisch stellt natürlich einen Kompromiss aus hoher Mobilität und felsenfestem Stand dar. Für die Arbeit auf Baustellen oder vor Ort beim Kunden ist die Klapp-Werkbank aber oft die einzige Alternative.

Wichtige Ausstattungsmerkmale für die Werkbank

Eine hohe Qualität bei einer Werkbank ist besonders wichtig, damit verschiedene, handwerkliche Arbeiten problemlos ausgeführt werden können. Eine verlässliche Material- und Verarbeitungsqualität erkennen Sie unter anderem an der Stabilität. Die maximale Flächenlast und eine feste Verarbeitung sowie hochwertige Materialien sind das A und O. Während der Grundaufbau der Werkbank aus solidem Stahl gefertigt sein kann, empfiehlt sich für die Arbeitsplatte robustes Holz, zum Beispiel aus Buche. Einzelne Elemente können trotzdem aus Kunststoff bestehen.

Während Basismodelle in der Regel hauptsächlich eine verlässlich stabile Oberfläche zum Werken bieten, verfügen umfangreichere Werktische beispielsweise bereits über Spannbacken, verschiedene Schubkästen für Werkzeuge und Arbeitshandschuhe oder Unterbauschränke für Baustoffe und andere Materialien. Außerdem haben Sie in vielen Online-Shops die Möglichkeit, passende Oberschränke und ganze Werkbank-Sets zu kaufen.

Die verschiedenen Typen von Werkbänken

Es gibt viele verschiedene Arten von Werkbänken, die sich sowohl in Bauform als auch Ausstattung deutlich voneinander unterscheiden können. Besonders beliebt und dementsprechend stark verbreitet sind die zusammenfaltbaren Werkbänke, die sich bequem transportieren lassen und deshalb an beliebigen Orten einsetzbar sind. Die Hobelbank wird ist ebenfalls beliebt, weil an ihr besonders Tischlerarbeiten ideal erledigt werden können.

Die Besonderheit der Werkbänke liegt hier unter anderem in Stärke und Beschaffenheit der Holzarbeitsfläche. Klemm-Werkbänke sind, wie der Name vermuten lässt, darauf spezialisiert Werkstücke zuverlässig festzuklemmen, damit Sie diese dann in Ruhe aus sämtlichen Positionen bearbeiten können. Für ähnliche Aufgaben dienen auch Spanntische, die Sie ebenfalls zu preiswerten Angeboten auf obi.de bestellen, kaufen und sich direkt nach Hause liefern lassen können.

Welches Zubehör gibt es für die Werkbank?

Schraubstöcke und Schraubzwingen sichern das Werkstück. Die Auswahl richtet sich neben der Werkstückgröße danach, ob hoher Anpressdruck oder die Funktion als dritte Hand im Vordergrund stehen. Schnellspannzwingen erlauben auch eine einhändige Fixierung von Werkstücken. Schutzmatten schonen die Arbeitsplatte.

Die gummibeschichteten Schutzmatten wirken lärmdämmend und bieten glatten Materialien einen sicheren Halt. Werkzeug-Lochwände nehmen Werkzeuge auf erlauben eine rasche Aufnahme und schnelle Ablage. Die Alternative sind Werkzeugschränke und Werkzeugkoffer für den mobilen Einsatz. Ein abnehmbarer Aufsatzrahmen für die Werkbank verhindert das Herunterfallen von Kleinteilen. Zur Bearbeitung von großen, den Arbeitstisch überragenden Werkstücken lässt sich der Aufsatzrahmen wieder entfernen.

Beim Einkauf einer Werkbank unbedingt auf die Vorteile achten

Eine unumstößliche Voraussetzung für alle Handwerksleute und Facharbeiter in der Industrie sind ergonomische und stabile Arbeitstische, die sich als Werkstattbänke schon seit vielen Jahrzehnten bewähren. Für das routinierte Erledigen der unterschiedlichen manuellen oder maschinengestützten Tätigkeiten mit allen erdenklichen Werkstoffen, Werkstücken und Werkzeugen ist eine zweckmäßige Werk- und Arbeitsbank unerlässlich. Deshalb gehört eine Werkstattbank zu den wichtigsten Arbeitsplatzeinrichtungen. Zeitgemäße Werkbänke bieten Ihnen Vorteile wie:

  • vielseitige Einsatzmöglichkeiten und ergonomische Aufbauten
  • ausgezeichneten Arbeitskomfort und hohe Sicherheit
  • optimale Kombinationsfähigkeit mit arbeitsspezifischen Halte- und Spannvorrichtungen

Durch die beeindruckende Vielfalt und den enormen Funktionsumfang dieser Komponenten können Sie auf ganz spezielle Attribute zurückgreifen, die Sie bei Kombiwerkbänken und Kastenwerkbänken sowie Roll- und Gruppenwerkbänken vorfinden. Die als Gruppenwerkbänke bezeichneten Einbauten sind durch ein ansehnliches Platzangebot charakterisiert und unterstützen gleichzeitig eine Einsparung an Raum, weil sich mehrere Facharbeiter, Auszubildende und Gesellen zur gleichen Zeit daran beschäftigen können. Eine beachtliche Flexibilität bieten Ihnen die Roll-Werkbänke.

Die passende Werkbank für Sie

Wenn Sie eine Werkbank kaufen möchten, die vorrangig dafür geeignet ist, dass Sie unabhängig vom aktuellen Standort diverse Tätigkeiten ausführen können, dann sind die fahrbaren und klappbaren Werkbankversionen eine vortreffliche Anschaffung. Besteht ein außergewöhnlicher Bedarf an Stauraum, dann empfehlen wir Ihnen sogenannte Kastenwerkbänke. Darin haben Sie viel Platz zum Verstauen von Dingen.

Scroll to Top