Fachbodenregal – universaler Lagerplatz

Mit zu den ältesten und am weitesten verbreiteten Regalsystemen gehört das sogenannte Fachbodenregal. Es besteht aus Pfosten an den Ecken und in der Höhe verstellbaren Böden – den namensgebenden Fachböden – und kann mit verschiedenen Erweiterungen versehen werden. Damit kleine und mittelgroße Gegenstände im Lager übersichtlich abgelegt werden können, sind Fachbodenregale die erste Option. Die Regalsysteme sind leicht auf- und umzubauen und lassen sich auch im laufenden Betrieb einfach erweitern. Und die Fachböden können flexibel in ihrer Höhe und Anzahl angepasst werden, um unterschiedliche Lagergüter aufzunehmen.

In Lagern herrscht oftmals ein reger Warenverkehr. Der Bestand der Artikel ändert sich laufend, Waren werden verschickt und neue Produkte angeliefert. Da fällt es nicht immer leicht, Ordnung zu halten. Allerdings ist Ordnung im Lager höchstes Gebot. Denn nur, wenn die verschiedenen Artikel gut sortiert sind, können sie schnell gefunden bzw. abgelegt werden.

So kann effizienter gearbeitet werden. Gute Lagersysteme helfen Unternehmen dabei, Kosten zu sparen. Wenn es in Ihrem Unternehmen viele Kleinteile gibt, die gelagert werden müssen, empfiehlt es sich, Fachbodenregale zu kaufen. Diese schaffen Stauraum für kleine und mittelgroße Produkte wie Zubehörteile, Farbeimer, Werkzeugzubehör oder Feuerlöscher. Doch auch für die Sortierung von Akten können die Fachbodenregale eingesetzt werden.

Nutzung von Fachbodenregalen

Das Fachbodenregal eignet sich für alle Waren mit einer flachen Seite, die aufgestellt werden können. Das schließt beispielsweise sämtliche quaderförmigen Pakete und Kisten mit ein, trifft aber auch auf sehr viele andere Güter zu. Gleichzeitig können hier Kleinteile, unpalettierte Artikel oder Sichtbehälter abgestellt werden. Diese Vielfältigkeit in Verbindung mit der einfachen Konstruktion und seiner Übersichtlichkeit machen ein Regal mit Fachböden zum universellen Helfer sowohl in Lagerhallen, Werkstätten oder Verkaufsbereichen. Das Regal kann dabei entweder zur einseitigen oder beidseitigen Beladung genutzt werden.

Ein gut aufgeräumtes Lager, in dem alle Waren und Güter ihren festen Platz haben, ist die Voraussetzung für ein effektives Arbeiten. Fachbodenregale sind universell einsetzbar und können auf jedes Unternehmen sowie die Höhe und das Gewicht des jeweiligen Lagerbestandes individuell angepasst werden. Fachbodenregale gehören aufgrund ihrer Flexibilität zu den beliebtesten Regalsystemen der Lagertechnik.

Darüber hinaus gibt es für Fachbodenregale umfangreiches Zubehör, z. B. ausziehbare Fachböden oder Schubladen, Trennbleche zur Unterteilung, Seiten- und Rückwände, Türen und passende Lagerhilfsmittel wie Kästen oder Wannen in unterschiedlichen Größen.

Fachbodenregal mit Steckystem

Bei Fachbodenregalen mit Stecksystem werden die Elemente einfach ineinander gesteckt und nicht verschraubt. Dies bietet Ihnen zwei Vorteile: Die Regale sind schnell und leicht ohne Werkzeug aufgebaut. Außerdem lassen sie sich einfach erweitern und Sie erhalten mehr Flexibilität im Lager. Dadurch können Sie sofort reagieren, wenn bestimmte Zubehörteile mehr Lagerplatz benötigen: Dank des einfachen Montagesystems lassen sich die bestehenden Regale ganz einfach erweitern.

Fachbodenregale zum Schrauben als preiswerte Alternative

Die Regalsysteme zum Verschrauben lassen sich ebenfalls leicht montieren. Solche Regale sind sehr stabil und können große Lasten aufnehmen. Die Regale werden an den Böden mit den entsprechenden Winkelprofilen miteinander verschraubt und gewährleisten somit die nötige Stabilität. Im Vergleich zu den Steckregalen bieten die Modelle zum Schrauben etwas weniger Flexibilität, aber wenn das Regal für einen festen Platz vorgesehen ist, ist es eine optimale, preiswerte Alternative.

Optional: Einbau von Wänden

Für die Nutzung der Seiten- und Rückwände gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Wand komplett aus Blech an der Seite beziehungsweise Rückwand verhindert, dass dort Kleinteile herunterfallen. Den gleichen Effekt hat eine Rückwand aus einem Metallgitter, wobei diese noch Licht in das Regal hineinlässt. Funktional ist zudem eine Rückwand aus einem Blech mit Eurolochung im Fachbodenregal. Für diese Lochabstände gibt es verschiedene Halterungen wie Haken, die ganz einfach in die Lochwand eingehängt werden und jederzeit angepasst werden können. Diese Lochwände werden gerne in Verkaufsbereichen genutzt, um verpackte Produkte dort aufzuhängen.

Fachbodenregal in der Praxis

Das Fachbodenregal ist eine besonders flexible und kostengünstige Option, um Güter zu lagern, die nicht palettiert sind. Sie können in der Produktion, im Lager, im Service oder am Point-of-Sale aufgestellt werden und lassen sich bei Bedarf schnell erweitern oder umbauen.

Für Einsatzbereiche mit speziellen Anforderungen, etwa an die Hygiene (z. B. in der Lebensmittelindustrie oder in Großküchen) sind Fachbodenregale auch in Edelstahlausführungen oder mit speziellen Oberflächenbeschichtungen erhältlich. Sie sind besonders einfach zu reinigen und zu desinfizieren.

Fachbodenregale können unter anderem auch für die Lagerung von Gefahrstoffen genutzt werden, indem die Standardfachböden durch entsprechende Ausführungen für Fässer oder Wannen ersetzt werden.

Scroll to Top