Edelstahltisch für hygienische und praktische Arbeit

Der Edelstahltisch ist als Arbeitsunterlage vor allem in der Gastro kaum mehr wegzudenken. Die Edelstahltische sind sehr robust und bleiben bei richtiger Pflege rostfrei. Damit sind die Tische sehr langlebig. Hinzu kommt die hochwertige Optik, welche Ihrer Gastroküche einen gepflegten und professionellen Eindruck verleiht.

Ein Edelstahltisch ist außerdem sehr hygienisch, denn er kann schnell und einfach gereinigt werden. Dies ist gerade im gastronomischen Einsatz oder in Laboren von großer Bedeutung. Bakterien und Pilze haben eine 98-prozentige Absterberate auf glatten Edelstahloberflächen. Daher finden Sie Edelstahltische auch in Krankenhäusern und Arztpraxen.

Beim Kauf Ihres Edelstahl Arbeitstischs sollten Sie also vermehrt auf eine glatte Oberfläche ohne scharfe Kanten und zu starke Schweißnähte achten. Je nach Absicht gilt es auch auf das Material zu achten. Chromstahltische sind sehr robust und auch für Nickelallergiker geeignet. Chromnickelstahl hingegen punktet mit seiner hohen Belastbarkeit und Resistenz gegenüber Säuren und Laugen. Bei der Wahl Ihres neuen Edelstahltischs gilt es also einige Kriterien zu beachten.

Edelstahltisch: verschraubt oder verschweißt?

Einen Edelstahltisch gibt es sowohl in verschweißter als auch verschraubter Ausführung. Ein klarer Vorteil des verschweißten Tisches ist, dass Sie diesen nicht mehr aufbauen müssen. Er wird fertig geliefert. Außerdem ist er hygienischer, da es durch die Verschweißung weniger Ablagerungen von Schmutz gibt.

Bei einem verschraubten Arbeitstisch kann in manchen Fällen die Stabilität und eventuell die Hygiene bemängelt werden. Wenn ein verschraubter Edelstahltisch oft bewegt wird, müssen irgendwann die Schrauben nachgezogen werden. Falls die Kraft der Verschraubung nachlässt, dann kann vielleicht mal etwas Schmutz in die Ritzen gelangen. Das macht einen verschraubten Edelstahltisch möglicherweise nicht so hygienisch wie einen verschweißten Tisch. Und Sie müssen den Tisch nach der Anlieferung natürlich noch selber aufbauen.

Mit Holzplatte oder ohne

In der Regel ist ein Edelstahltisch mit einer imprägnierten Spanplatte unterfüttert. Dadurch gewinnt er an Stabilität und die Spanplatte wirkt schalldämmend. Bei der Tragkraft können Sie sich an herkömmlichen Schreibtischen orientieren. Ein Schreibtisch verfügt auch über eine stabile Holzplatte und trägt bis zu 100 kg. In diesem Rahmen bewegt sich auch ein Edelstahltisch.

Edelstahltische werden standartmäßig seit vielen Jahren mit Spanplatten ausgestatt. Der Vorteil ist sicher die Stabilität. Ein eventueller Nachteil kann sein, dass Sie bei rückseitiger Aufkantung der Arbeitsplatte von hinten auf die Spanplatte schauen. Normalerweise stehen Edelstahltische mit hinterer Aufkantung an der Wand. Wenn SIe aber den Tisch in den Raum stellen, ist von hinten die Holzplatte sichtbar.

In der Pharmaindustrie oder in Reinräumen sind die unterfütterten Spanplatten meist nicht gewünscht oder erlaubt. Für diesen Fall gibt es Tische ohne Holzplatten. Dann kommen isolierende Schallschluckmatten und Edelstahlprofile unter den Edelstahltisch. Das ist maximal hygienisch, kostet aber viel Geld, da noch mehr Edelstahlbenötigt wird.

Edelstahltisch mit oder ohne Grundboden

Die Hälfte der verkauften Arbeitstische sind im Unterbau offen. 40% weitere Arbeitstische haben einen zusätzlichen Grundboden. Der Grundboden lässt sich ideal als zusätzliche Abstellfläche nutzen. Es gibt aber auch noch die Möglichkeit den Edelstahltisch mit Grund- und Zwischenboden auszustatten. Im Normalfall ist unter dem Grundboden 15cm Platz. In der Regel kann ein Arbeitstisch aber auch mit höherem Grundboden gefertigt werden. Im Gegensatz zur Arbeitsplatte kann ein Grundboden nicht mit Aufkantung versehen werden.

Für jede Arbeit die passende Variante

Es gibt keinen richtigen oder falschen Edelstahltisch, vielmehr kommt es auf das Einsatzgebiet an. Für die Nutzung im Labor oder der Pharmaindustrie empfehlen wir verschweißte Arbeitstische. Diese können mit den hygienischen Standards mithalten. Müssen Sie eine alte Holz-Arbeitsplatte durch Edelstahl ersetzen? Dann empfehlen wir einen günstigeren Edelstahltisch zum Selbstaufbau. Kommt der Tisch als Packtisch in der Produktion zum Einsatz? Dann empfehlen wir abhängig von den Waren die verschraubte oder verschweißte Variante.

Was muss man beim Kauf eines Edelstahltisches beachten?

Bevor Sie einen Tisch aus Edel kaufen, sollten Sie bedenken wie viel Gewicht der Tisch hat und wie groß ihr Bizeps ist.

Wer hat dicken Bizeps und trägt dicke Rolex?

DER BOSS.

Scroll to Top