Schwerlastregal » Blog » Winkelverbinder: Der Allrounder für Holzarbeiten

Winkelverbinder: Der Allrounder für Holzarbeiten

Winkelverbinder sind konstruktive Elemente, mit denen zwei Bauteile in einem rechten Winkel verbunden werden. Die Verbindung kann mit Schrauben, Nieten oder Bolzen erfolgen. Sie sind ein unverzichtbares Verbindungselement für viele Bauarbeiten. Du kannst damit Holzkonstruktionen absichern, aber beispielsweise auch Regale stabilisieren.

Was ist ein Winkelverbinder?

Ein Winkelverbinder ist ein Bauteil, das zur Verbindung zweier oder mehrerer Elemente mit rechten Winkeln dient. Die meisten Winkel sind aus Metall. Die vorgebohrten Löcher erleichtern die Anbringung.

In der Regel werden Winkelverbinder zur Erstellung von Rahmenstrukturen und Trägern verwendet. Durch die Verwendung von Winkelverbindern können auch Möbel wie Tische, Stühle, Schränke und Betten erstellt werden.

Arten von Winkelverbindern

Winkelverbinder gibt es in mehreren Formen, Größen und Stärken. Dadurch kannst Du sie vielfältig einsetzen: Du kannst damit beispielsweise etwas an der Wand oder am Boden befestigen. Es gibt jedoch auch einige Winkel für bestimmte Zwecke.

  • Schmale Winkel eignen sich, wenn die zu befestigenden Baumaterialien nicht so schwer sind. Breitere Winkel sind hingegen robuster und tragfähiger.
  • Gleichschenklige Winkelverbinder haben meist einen 90 Grad Winkel und zwei gleichlange Enden.
  • Es gibt auch Winkel, bei denen eine Seite länger ist als die andere.
  • Zudem kann das praktische Bauteil auch einen anderen Winkel von beispielsweise 45 oder 135 Grad haben.
  • Holzverbinder werden genutzt, um Holzbauteile miteinander zu verbinden.
  • Manche Winkelverbinder haben eine eingesenkte Lochung. Das ist besonders praktisch, um die Köpfe der Schrauben darin vollständig zu versenken.

Winkel sind in unterschiedlichen Materialien erhältlich. Es gibt sie zum Beispiel aus Aluminium oder Stahl. Je nachdem, was Deinem Geschmack entspricht, kannst Du sie in Gold oder Silber kaufen.

Anleitung: Winkelverbinder Schritt für Schritt befestigen

Die folgende Anleitung hilft Dir, den richtigen Winkelverbinder auszuwählen und ihn anzubringen.

1. Wähle den richtigen Winkelverbinder

Um eine stabile und sichere Verbindung herzustellen, ist es wichtig, den richtigen Winkel auszuwählen. Die Auswahl hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Art der zu verbindenden Elemente, der Größe der Elemente, der Belastung und der Umgebung.

Beachte, dass für verschiedene Anwendungen unterschiedliche Winkel erforderlich sein können. Beispielsweise werden für die Befestigung von Holzlatten an Metallwinkeln in der Regel Schrauben mit Unterlegscheiben und Muttern benötigt. Für die Verbindung von Drahtgitter mit Kunststoffwinkeln kannst Du Kunststoffschnallen verwenden.

2. Bereite die zu verbindenden Elemente vor

Bevor Du einen Winkel anbringst, solltest Du die zu verbindenden Elemente vorbereiten. Zunächst musst Du sicherstellen, dass die Elemente sauber und frei von Schmutz und Staub sind. Anschließend solltest Du die Elemente so ausrichten, dass sie exakt übereinander liegen.

3. Montiere den Winkelverbinder

Die Montage hängt von der gewählten Verbindungsart ab. In der Regel ist die Montage relativ einfach und kann auch von Laien durchgeführt werden. In den meisten Fällen ist lediglich ein Hammer oder ein Schraubenzieher erforderlich.

Bei Schraubverbindungen musst Du nur die Schrauben in die vorgesehenen Löcher bohren oder mit einem Schraubenzieher festziehen. Die meisten Schraubverbindungen werden mit Unterlegscheiben und Muttern geliefert.

Bei Klemmverbindungen musst Du in der Regel nur die Klemmen in die vorgesehenen Löcher einsetzen und diese mit einem Hammer oder einem Schraubenzieher festziehen.

4. Überprüfe die Verbindung

Nachdem Du den Winkel angebracht hast, solltest Du die Verbindung sorgfältig überprüfen. Zunächst solltest Du sicherstellen, dass der Winkelverbinder exakt an der gewünschten Stelle sitzt. Anschließend solltest Du die Verbindung auf Festigkeit und Stabilität prüfen.

FAQ zu Winkelverbindern

Welche Winkelverbinder gibt es?

Es gibt Winkel in unterschiedlichen Formen, Größen und Stärken. Sie werden immer zur Befestigung von etwas beispielsweise an einer Wand oder am Boden verwendet. Eine besondere Art sind Holzverbinder, mit denen du Holzbauteile miteinander verbinden kannst. Zudem gibt es gleichschenklige Winkelverbinder und Winkelverbinder mit zwei unterschiedlich langen Enden.

Welche Schrauben für Winkelverbinder Holz?

Mit Winkelverbindern kann man Holzbauteile miteinander verbinden. Hierfür werden Schrauben verwendet. Die meisten Winkelverbinder sind für Schrauben mit einem Durchmesser von 4 bis 8 mm ausgelegt. Dabei ist der Durchmesser der Schraube abhängig von der Größe und dem Material des Winkelverbinders.

Welche Größe für einen Winkelverbinder?

Die Wahl des richtigen Winkelverbinders ist abhängig von mehreren Faktoren, darunter der Art der zu verbindenden Komponenten, der zu erreichenden Festigkeit und dem zur Verfügung stehenden Platz. In den meisten Fällen werden 90-Grad-Winkelverbinder verwendet, aber es gibt auch 45-Grad- und 135-Grad-Verbindungen.

Quellen

Ähnliche Beiträge