Schwerlastregal » Blog » Wasserhahn tropft – was tun?

Wasserhahn tropft – was tun?

wasserhahn-tropft

Ein dauerhaft tropfender Wasserhahn kann ist sehr nervig sein. Weiterhin ist das Tropfen mit deutlich höheren Kosten verbunden, als meist angenommen wird. Daher sollte dieses, welches meist Kalk als Ursache hat, schnell behoben werden. Wie das Tropfen genau ausgelöst wird und wie Du einen tropfenden Wasserhahn reparieren kannst, erfährst Du hier.

Ursachen für einen tropfenden Wasserhahn

Der häufigste Grund für einen tropfenden Wasserhahn ist eine poröse Gummidichtung. Denn diese Dichtungen gehen nach gewisser Zeit – vor allem bei sehr kalkhaltigem Wasser und bei starken Temperaturbelastungen – kaputt. Außerdem kann bei einem Wasserhahn mit Zweigriffarmatur das Ventiloberteil verschmutzen und somit nicht mehr richtig schließen.

Ein weiterer Grund für einen tropfenden Wasserhahn ist eine abgenutzte oder verdreckte Kartusche bei Einhebelarmaturen. Ist diese nicht mehr richtig dicht, kann auch dies zu einem tropfenden Wasserhahn führen.

Was tun wenn der Wasserhahn tropft?

Wenn Du in einer Mietwohnung wohnst und von einem dauerhaft tropfenden Wasserhahn betroffen bist, solltest Du zunächst Deinen Vermieter kontaktieren. Dieser übernimmt – vor allem, wenn der Verschleiß altersbedingt ist – oft die Kosten für die Reparatur. Ein tropfender Wasserhahn kann jedoch auch relativ leicht selbst repariert werden.

Reparatur des Wasserhahns

Die Vorgehensweise bei der Reparatur eines tropfenden Wasserhahns unterscheidet sich dadurch, ob der Wasserhahn eine Einhebelarmatur oder eine Zweigriffarmatur hat.

Einhebelarmatur

Bei einem Wasserhahn mit Einhebelarmatur kommen kaltes und warmes Wasser aufgrund einer Kartusche aus demselben Hahn. Zunächst solltest Du unbedingt das Wasser abstellen, bevor Du den Wasserhahn reparierst. Dazu muss der Haupthahn bzw. die Absperrhähne/Absperrventile bis zum Anschlag zugedreht werden. Diese befinden sich in der Regel unter dem Waschbecken. Anschließend sollte der Abfluss des Beckens abgedeckt werden, damit bei der Reparatur nichts hineinfallen kann. Folgende Schritte folgen als nächstes:

  1. Nehme den Griff der Einhebelarmatur ab, indem Du die Schraube löst. Diese befindet sich vorne oder hinten hinter einer Abdeckung.
  2. Anschließend löst Du die Kartuschenabdeckung und -befestigung mit einer Zange und einem Schraubendreher.
  3. Als nächstes kannst Du die Kartusche und die die Dichtungen reinigen oder beides austauschen.

Zweigriffarmatur

Von einer Zweigriffarmatur spricht man, wenn ein Wasserhahn je ein Ventil für kaltes und warmes Waser hat. Auch hier stellst Du zunächst das Wasser ab und deckst den Abfluss ab. Anschließend gehst Du wie folgt vor:

  1. Drehe beide Ventile kurz auf. So wird der Druck aus der Leitung gelassen.
  2. Schraube als nächstes die Griffe ab, indem Du die Abdeckungen und im Griff setzende Schrauben löst.
  3. Drehe nun freiliegende Ventile mit einem Maulschlüssel heraus.
  4. Als nächstes kannst Du die, unter den Ventilen liegende, Dichtung losschrauben.
  5. Anschließend kann die die Dichtung gereinigt oder ausgewechselt werden.
  6. Dann solltest Du die Ventile, die Dichtungen und das Innere der Griffe mit Hahnfett einreiben.
  7. Zuletzt sollten noch eventuelle Ablagerungen im Inneren beseitigt werden, bevor die Armatur wieder zusammengesetzt werden kann.

Wichtig ist bei beiden Vorgehensweisen, dass der Wasserhahn beim Aufdrehen der Wasserzufuhr auf mittlerer Temperatur steht. Weiterhin sollte die Zufuhr langsam geöffnet werden. Anschließend sollte der Wasserhahn vollständig und in beide Richtungen aufgedreht werden.

Ein tropfender Wasserhahn ist oft schnell repariert!

Die Ursachen eines tropfenden Wasserhahns sind meist poröse oder verschmutzte Dichtungen, ein schmutziges Ventil oder eine verdreckte oder abgenutzte Kartusche. Der Wasserhahn kann von einem Klempner, aber oft auch recht einfach selbst repariert werden. Dies sollte möglichst schnell erfolgen, da sonst hohe Kosten dadurch entstehen.

FAQ: Wasserhahn tropft

Warum tropft ein Wasserhahn?

Die Ursachen eines tropfenden Wasserhahns sind meist poröse oder verschmutzte Dichtungen, ein schmutziges Ventil oder eine verdreckte oder abgenutzte Kartusche.

Wie können die Kartusche und die Dichtungen des Wasserhahns gereinigt werden?

Die Kartusche und die Dichtungen des Wasserhahns sollten gereinigt werden, indem sie in Essig gelegt und dann mit Wasser abgespült werden.

Was tun, wenn der Wasserhahn tropft?

Wenn der Wasserhahn tropft, sollte ggf. der Vermieter kontaktiert werden und ein Klempner den Hahn reparieren. Alternativ kann ein tropfender Wasserhahn auch recht leicht selbst repariert werden.

Quellen

Ähnliche Beiträge