Schwerlastregal » Blog » Smoker selber bauen und alles, was du dazu wissen solltest

Smoker selber bauen und alles, was du dazu wissen solltest

Zartes Rind, gebraten auf dem eigenen BBQ-Grill im Garten… ein Genuss! Damit das Fleisch aber auch schmeckt, brauchst den richtigen Grill. Einen besonders rauchiges Aroma verleiht der Smoker. Diesen kannst du kaufen – oder selbst herstellen. Wie du einen Smoker selber bauen kannst und alles, was du dazu wissen musst, stellen wir dir in diesem Artikel bereit.

Smoker selber bauen: Was du dafür brauchst

Unersetzlich für ein Smoker DIY-Projekt: Materialien und Werkzeugkasten.

Um einen einfachen Smoker zu bauen, brauchst du die folgenden Materialien

… für das Gerüst:

  • zwei Fässer, idealerweise aus Metall und in unterschiedlichen Maßen.
  • mehrere Standfüße für den Smoker (zum Beispiel Stahlwinkel oder Ähnliches)

… für die Garkammer/die Firebox:

  • ein Ofenrohr mit Knick
  • zwei Griffe aus Metall
  • ein Blech aus Metall, bestenfalls rund
  • ein Grillrost, zugeschnitten auf die Garkammer-Maße

Auch an optimalem Handwerkszeug darf es bei der Gestaltung deines eigenen Smokers nicht fehlen. Hierzu wichtig sind…

Hast du dir diese Dinge besorgt, kannst du mit dem Bauen deines Smokers beginnen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Gerüst und Garraum herstellen

Im ersten Schritt kümmert man sich um Gerüst und Garraum des Smokers. Hierzu verbindet man die beiden Metallfässer mittels Schrauben miteinander. In diesem Zusammenhang wichtig: die Garraumtür. Diese arbeitet man aus dem Fass, das größer ist, mit der Stichsäge heraus. Achte darauf, das herausgeschnittene Metallblech aufzubewahren.

Außerdem werden die Standfüße am Smoker angebracht. Achte darauf, dass sie im gleichmäßigen Abstand zueinander an der Unterseite mittels Schrauben montiert werden. Der Smoker soll später einen sicheren Stand haben.

Schritt 2: Firebox herstellen

Die Firebox wird im Vergleich zum Herstellen des Garraumes genauso gehandhabt. Mit einem Unterschied: An die Seitenwände – das heißt, also jeweils links und rechts – bohrt man Löcher. Diese sind dafür angedacht, dass das Räuchern im Garraum später auch funktioniert.

Schritt 3: Garraum und Firebox verbinden

Beide Fässer sollten nun miteinander verschraubt werden. Achtung: Es darf keine Spalten oder Ähnliches geben. Sollte das der Fall sein, sollten undichte Stellen mit Ofenkitt oder Ähnlichem so bedeckt werden, dass kein Rauch hindurchströmen kann.

Schritt 4: Grillrost anbringen

Wichtig für jeden Smoker: der Grillrost. Im vierten Schritt montiert man diesen im Garraum in gleichmäßigen Abständen zueinander.

Schritt 5: Türen bearbeiten und montieren

Für Firebox und Garraum hast du zuvor Türen herausgearbeitet und beiseite gelegt. Diese werden nun mittels Feilen abgeschliffen und mit Griffen zum Öffnen und Schließen versehen. Danach montiert man die fertigen Türen an Firebox und Garraum.

Schritt 6: Belüftung einstellen

Das heißt: An einer Seite der Firebox schneidet man noch ein entsprechendes Loch in die Firebox. Das Metallblech wird hierbei ebenfalls angebracht; es dient der Regulierung der Luftzufuhr.

Zum Schluss muss nur noch das Ohrenrohr auf der anderen Seite des Smokers angebracht werden. Auch in diesem Fall muss ein entsprechendes Loch in die Außenwand geschnitten werden.

Brauchst du visuelle Unterstützung? Dieser Galileo-Beitrag beleuchtet den Prozess nochmal eingehender:

Smoker selber basteln

Auf einen Blick

Einen Smoker selbst herzustellen, ist möglich. Dafür benötigst du vor allem die richtigen Materialien und das richtige Werkzeug. In wenigen Schritten kann man einen Smoker selber bauen: Zuerst kümmert man sich um das Gerüst, bevor man Garraum und Firebox gestaltet und alles miteinander verbindet. Zum Schluss wird die Belüftung installiert.

FAQ zum Thema: Smoker selber bauen

Welches Material benötigt man für das Herstellen eines Smokers?

Du brauchst zwei Fässer, Standfüße, ein Metallblech, ein Ofenrohr, Grillrost und zwei Griffe.

Welches Holz ist das beste zum Smoken?

Hartholzarten bieten sich für das Smoken an. Früchte- oder nusstragende Baumarten verleihen dem Fleisch eine besondere Note.

Wie lange muss ich das Fleisch im Smoker lassen?

Meistens dauert das Smoken bis zu vier Stunden. Achtung: Das gilt nur für nicht gepökeltes Fleisch.

Quellen

Ähnliche Beiträge