Schwerlastregal » Blog » Kupfer im Haushalt und wie Du es reinigen kannst

Kupfer im Haushalt und wie Du es reinigen kannst

Kupfer ist ein beliebtes Material für Schmuck, Kochgeschirr, Besteck und andere Gegenstände, wie Rohre, im Haushalt. Es hat jedoch den Nachteil, dass es schnell anläuft und seinen Glanz verliert. Dies liegt daran, dass Kupfer in der Natur oxidiert und sich eine Patina bildet, die oft grün oder blau ist und als Anlaufen bezeichnet wird. Das ist ähnlich wie Rost bei Eisen. Glücklicherweise gibt es einige einfache Methoden, um Kupfer zu reinigen und es wieder sauber und glänzend zu machen.

So kannst Du Kupfer reinigen

Die beiden einfachsten Möglichkeiten, Kupfer zu reinigen, sind die chemische und die mechanische Reinigung. Bei einer chemischen Reinigung trägst Du eine Substanz auf das Kupfer auf, mit der Patina abgelöst wird. Bei einer mechanischen Reinigung reibst Du die Patina selber ab.

Kupfer chemisch reinigen

Eine der einfachsten Methoden, Kupfer zu reinigen, besteht darin, es in eine Lösung aus Essig und Salz einzuweichen. Das Salz fungiert als Schleifmittel, während der Essig das Kupfer oxidiert und so den grünen Patina-Belag entfernt. Der Essig enthält Säure, die die Oxidation beschleunigt und die Patina abträgt. Zitronensäure ist ebenfalls eine gute Alternative, wenn Du keinen Essig zur Hand hast. Wichtig: Verwende auf keinen Fall Essigessenz, um das Kupfer zu reinigen. Die Säure ist zu stark und kann das Metall beschädigen.

Um diese Methode anzuwenden, mische einfach eine Tasse Essig mit einem Teelöffel Salz und lege den Kupfergegenstand darin ein. Lass ihn für ein paar Minuten einweichen und spüle ihn anschließend mit Wasser ab. Wenn die Patina besonders hartnäckig ist, kann man die Lösung etwas länger einwirken lassen oder etwas mehr Salz hinzufügen.

Kupfer mechanisch reinigen

Wenn die chemische Reinigung nicht ausreichend ist, kann man Kupfer auch mit einer Bürste und etwas Spülmittel sauber bekommen. Diese Methode eignet sich besonders für Gegenstände mit engen Ecken und Kanten, die schwer zu erreichen sind. Einfach den Topf oder die Pfanne mit Spülmittel und Wasser einreiben und mit einer Bürste sorgfältig reinigen. Anschließend gründlich abspülen. Bitte beachte, dass manche Bürsten oder Scheuermittel das Kupfer beschädigen können, also sollte man weiche und nicht abrasive Bürsten oder Scheuermittel benutzen.

Vermeide das Anlaufen

Um das Anlaufen von Kupfer zu vermeiden, ist es wichtig, es trocken zu halten und von Feuchtigkeit fernzuhalten. Wenn möglich, lagere Kupfergegenstände an einem trockenen Ort und vermeide es, sie in feuchten Räumen aufzustellen. Wenn Kupfer oft benutzt wird, kann es hilfreich sein, es regelmäßig mit einem Lappen zu polieren, um den Glanz zu erhalten. Eine weitere Möglichkeit ist, eine Schutzschicht auf das Kupfer aufzutragen, wie zum Beispiel Wachs oder Öl. Dies hilft, Feuchtigkeit abzuweisen und verhindert, dass sich die Patina bildet.

Noch eine Option, Kupfer vor Anlaufen zu schützen, ist die Verwendung von Kupferpflegeprodukten. Es gibt spezielle Reiniger und Polituren, die dazu beitragen können, das Kupfer vor Oxidation zu schützen und es glänzender aussehen zu lassen. Diese Produkte enthalten oft Wachse oder Öle, die eine Schutzschicht auf das Kupfer bilden. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass die Produkte für den Einsatz auf Kupfer geeignet sind. Teste sie am besten an einer kleinen, unauffällige Stelle, bevor Du sie großflächig verwendest.

Den Glanz zurückbringen

Kupfer ist ein attraktives Material, das auch für Werkzeug verwendet wird. Leider läuft es schnell an und verliert seinen Glanz. Glücklicherweise gibt es einige einfache Methoden, um Kupfer wieder sauber und glänzend zu machen. Durch die Verwendung von Chemikalien wie Essig und Salz, mechanischen Reinigungstechniken oder speziellen Pflegeprodukten kann man das Kupfer in seinem ursprünglichen Zustand erhalten. Es ist jedoch wichtig, Kupfer vor Feuchtigkeit zu schützen, um das Anlaufen zu vermeiden und den Glanz zu erhalten. Mit den richtigen Pflege- und Reinigungstechniken kann die Vase oder das Besteck aus Kupfer lange Zeit schön und funktional bleiben.

Kupfer reinigen – FAQ

Wie kann man Kupfer reinigen?

Kupfer kann mit einer Lösung aus Essig und Salz eingeweicht, oder mit einer Bürste und etwas Spülmittel gereinigt werden. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von speziellen Kupferpflegeprodukten.

Womit kann man Kupfer reinigen?

Man kann Kupfer reinigen, indem man es in einer Lösung aus Essig oder Zitronensäure und Salz einweicht, es mit einer Bürste und Spülmittel reinigt oder spezielle Kupferpflegeprodukte verwendet.

Worauf muss man beim Reinigen von Kupfer achten?

Beim Reinigen von Kupfer sollte man darauf achten, dass Reinigungsmittel oder Bürsten nicht zu aggressiv sind und dass man jedes Reinigungsmittel oder jede Methode zunächst an einer kleinen unauffälligen Stelle testet.

Quellen

Ähnliche Beiträge