Schwerlastregal » Blog » Eine Schiebetür selber zu bauen ist überraschend simpel – So geht’s!

Eine Schiebetür selber zu bauen ist überraschend simpel – So geht’s!

schiebetuer-selber-bauen

Schiebetüren sind in Deutschland nicht so verbreitet wie in anderen Teilen der Welt. Aber auch hier haben sie ihre Fans und Dank dem Fernsehen, einem steigenden Interesse an Inneneinrichtung und dem Wunsch nach einem ansprechenden, platzsparenden Zuhause, das auch als Home Office taugt schauen sich immer mehr Leute nach Möglichkeiten um, Schiebetüren in ihr Zuhause zu integrieren. Und oft kommen sie zu dem einen Schluss – sie wollen eine Schiebetür selber bauen.
Das klingt zu Beginn gewagt, und nicht wie etwas, das ein Amateur Heimwerker bewerkstelligen kann. Aber ist das wirklich der Fall?

Was ist eine Schiebetür überhaupt?

Schiebetür – das klingt ja eigentlich selbsterklärend, richtig? Das ist es jedoch nicht in jedem Fall. Denn es gibt verschiedene Arten der Schiebetür. So zum Beispiel gibt es die Falttüren, die theoretisch auch zu den Schiebetüren gehören, da sie in einer Schiene laufen. Dann hast Du bestimmt schon einmal von der Schiebetür gehört, die in Japan Anwendung findet. Diese kann so eingesetzt werden, dass Du Deiner Wohnung regelrecht eine neue Raumaufteilung geben kannst, indem Du einfach ein paar Wände verschiebst.
Die in den letzten 10 Jahren in den Trend und aus dem Trend gekommene Scheunentür, die über eine Oberleitung gehalten wird ist ein Beispiel, das sich besonders in Zentral- und Nordamerika oder in den Altbauhöfen Europas finden lassen.

Hier findest Du ein paar Beispielbilder für jeden dieser Typen.

Jede dieser Schiebetüren selber zu bauen kommt mit einer anderen Technik und einem anderen Schwierigkeitslevel einher.

Welcher dieser Typen der Schiebetür ist einfacher, selber zu bauen?

Am simpelsten wird für die meisten wohl das Scheunentor erscheinen. Es sieht so aus als benötige man bloß die Oberschiene, einen Satz Schienenrollen und eine Tür. Nebst natürlich noch ein bisschen Werkzeug, aber nicht viel. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ganze Bausätze zu kaufen, in denen alles, was Du benötigen wirst, enthalten ist. Nur die Montage bleibt dann noch Dir überlassen. Und auch bei solch einem Set ist das Scheunentor vermutlich das einfachste Modell.
Doch möchtest Du wirklich eine Tür, die nach Massenanfertigung aussieht? Da ist nichts dran auszusetzen! Dennoch entscheiden sich viele, die ein Statement mit ihrer Tür setzen wollen, dazu, alle Elemente der Schiebetür selber zu bauen. Im Fall der Scheunentür benötigst Du auch dann nicht sehr viel Werkzeug. Und noch weniger ganz spezielles Werkzeug, das Du nie wieder sonst benutzen wirst.

Wenn Du die Tür also komplett selbst bauen möchtest, musst Du mit der Tür an sich beginnen. Diese besteht meistens aus Holzpaneelen oder Planken, die mehr oder minder rustikal bearbeitet sind. Diese werden dann mit quer oder gerade aufliegenden weiteren Holzplanken oder Eisenplatten verbunden.

Diese sind ein paar der möglichen Anbringungsvarianten für die Verbindungsstücke, die sich einer großen Beliebtheit erfreuen.

Je nachdem, für welches Material Du Dich entscheidest, werden diese Paneele mit unterschiedlichen Mitteln verbunden. Entweder kannst Du sie mit Schrauben befestigen, oder wenn Du es etwas rustikaler magst, kannst Du auch mit Holzschrauben oder Eisenbeschlägen arbeiten. Da sind Dir eigentlich keine Grenzen gesetzt, wenn Du Deine Schiebetür selber bauen möchtest.

Anbringung der selber gebauten Schiebetür

Der Klassiker bei Scheunentoren ist der obere, gut sichtbare Lauf, der einer Gardinenstange ähnlich sieht und oft als Kontrastelement eingesetzt wird.
Diese Art wird als Hängende Schiebetür bezeichnet.

Es gibt aber noch weitere, wie zum Beispiel die in die Wan integrierte Schiebetür, die verschwindet, wenn sie aufgeschoben wird. Diese Art benötigt sehr viel mehr Aufwand bei der Installation, da immerhin eine doppelte Wand gezogen werden oder eine bestehende Wand ausgehöhlt werden muss.

Dann gibt es die Schiebetür mit unsichtbaren Schienen, die sehr viel eleganter und weniger rustikal erscheint als die hängende Variante. Hierbei werden die Schienen auf der Rückseite der Tür angebracht. Das kann sowohl mit Schienen gemacht werden, auf denen die Tür rollt, als sogenannte rollende Schiebetür, aber auch mit einem hängenden System.

All dies sind Optionen, die definitiv eine gute Wahl darstellen, doch wenn dies Deine erste Schiebetür wird, dann ist das hängende Schienensystem die sicherste Variante. Zum Schluss wird die Tür an eine Schwebebahn erinnern, was ohne Zweifel einen ganz eigenen Charme hat. Vielleicht bist Du ja ursprünglich aus dem Ruhrgebiet und möchtest Dir ein wenig Bergwerk-Atmosphäre ins Haus holen? Oder bist Du auf einem alten Hof aufgewachsen und Dir fehlt der Ausblick auf die alte Scheune jeden Morgen am Frühstückstisch?
Dann ist dies die optimale Schiebetür zum selber bauen für Dich!

Welches Werkzeug wirst Du benötigen?

Also wenn Du mit Holz arbeitest, dann kommst Du definitiv nicht um eine vernünftige Säge herum. Ob Säbelsäge oder Handsäge, das ist dabei Dir und Deiner Erfahrung überlassen.
Außerdem empfehlen wir Dir einen Hammer, mit dem Du gegebenenfalls auch alte Nägel aus den Planken hebeln kannst. Wenn Du keine neuwertigen Planken kaufst, sondern Bauholz oder vom Bauern nebenan, der grade renoviert, dann wirst Du definitiv den ein oder anderen Nagel finden. Wenn Du aber keinen Hammer hast, kannst Du auch zu einer Zange greifen.

Das Holz ist gepreppt, aber die Schienen müssen an die Wand gebracht werden? Kein Problem mit einem zuverlässigen Akkubohrer oder Schrauber. Damit kannst Du im Handumdrehen die Schienen anschrauben, ohne lange fuchteln zu müssen.

Also: Schiebetür selber bauen ist ein Kinderspiel

Ja, natürlich haben wir Dir hier die einfachste Methode vorgestellt. Aber sie ist auch eine der beliebtesten, weil sie einfach eine unglaublich schöne Optik erzeugt, mit der Du Deine Wohnung zu etwas ganz besonderem machst!
Mit ein wenig Holz und einer Grundausstattung an Werkzeug kannst Du loslegen und zaubern, bis Du zufrieden bist.

FAQ – Schiebetür selber bauen

Wenn ich eine Schiebetür selber bauen möchte, muss ich dann alle Elemente selber bauen?

Nein, keine Bange. Es gibt in vielen Baumärkten Komplett-Sets, die zum Teil sogar mit den benötigten Werkzeugen oder Beschlägen kommen. Du kannst, musst also nicht, bei 0 anfangen.

Ist es günstiger, wenn ich eine Schiebetür selber baue?

Besonders wenn Du bei 0 anfängst und das Holz vom freundlichen Nachbarn bekommst, ist der Eigenbau in der Regel sehr viel preiswerter, als wenn eine Firma die Arbeit macht. Bei Fehlern, Fehlkäufen oder schlechtem Material kann sich dieser Effekt wiederum aufheben, weswegen Du Deine Werkstoffe immer mit Bedacht wählen solltest.

Wie lange bin ich beschäftigt, wenn ich eine Schiebetür selber bauen möchte?

Das hängt ganz von Deinen Fähigkeiten ab. Wenn Du noch nie eine Säge benutzt hast, wirst Du auf jeden Fall etwas länger beschäftigt sein. Wenn Du aber geübt bist, dann kannst Du Freitag in den Feierabend gehen, und Montags bereits ganz stolz den Kollegen von Deinem Wochenendprojekt erzählen.

Quellen

Ähnliche Beiträge